Europa – Thema im Sachunterricht

Einmal Moskau und zurück.   
Im Zuge unserer EUROPA-Werkstatt hat Emily heute RUSSLAND vorgestellt. Dazu brachte sie zahlreiche anschauliche Gegenstände, Souvenirs, Münzen und Informationen über russische Sehenswürdigkeiten mit. Richtig spannend wurde es, als Emily von ihren eigenen Reisen nach Rusland und den Erzählungen ihrer russischen Großmutter berichtete.
Nun sind wir gespannt auf weitere europäische Länder und die persönlichen Geschichten der einzelnen SchülerInnen dazu.

Musizieren wie Johannes Brahms

Heute haben wir den Komponisten und Pianisten Johannes Brahms kennengelernt. Und mit ihm verschiedene Musikzeichen wie „piano“ (leise), „forte“ (laut), „vivace“ (lebhaft), „crescendo“ (lauter werden) u.v.m. erarbeitet.
Nun ging es ans selber musizieren: eine(r) spielt, die anderen finden heraus, welches Musikzeichen sie/er anwendet.
Da ertönten laute, leise, lebhafte und ruhige Töne aus dem Klassenzimmer und alle hatten große Freude, Brahms nachzueifern.

Einschulung 13.08.2020

Welch buntes, fröhliches Treiben auf unserem Schulhof. Wie viele aufgeregte Gesichter, schicke Kleider, bunte Schultüten. Ein Getuschel und Gekicher. Nagelneue Schulranzen auf den Rücken stolzer Schulneulinge.
@Grundschule Giesenkirchen
Und das Wetter spielte auch mit. Der große Tag der Einschulung – endlich war er da. Anders, als sonst, nicht nur wegen der Pandemie, sondern auch wegen des Baugerüstes, das unsere Schule derzeit „bekleidet“. Anders als sonst, aber doch wunderschön. Sehr familiär und persönlich waren die drei Einschulungsfeiern unter unserem Pausendach.
@Grundschule Giesenkirchen
Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Jordans fanden Pfarrer Fischer und Pfarrer Köhler rührende Worte zum diesjährigen Thema: „Ich schenk dir einen Regenbogen“.
Bunt wie der Regenbogen, der derzeit in vielen Fenstern verspricht: Alles wird gut, so bunt soll nun auch die Grundschulzeit werden.
@Grundschule Giesenkirchen
Ein Highlight der Einschulung war dieses Jahr der große rote Samtvorhang, durch den die stolzen Erstklässler hindurch das Schulgebäude zum ersten Mal betreten durften, um dann endlich ihre Klassenlehrerinnen kennenzulernen.
Nach einer ¾ Stunde endete der erste Schultag und aus dem Schulgebäude kamen stolze ErstklässlerInnen mit ihren Schulranzen und den allerersten Hausaufgaben.

Wir wünschen allen Schulneulingen nach einem erfolgreichen Start eine unvergesslich fröhliche, regenbogenbunte Schulzeit bei uns!

Verabschiedung 2020

Ganz im Zeichen der Corona-Krise stand auch die diesjährige Verabschiedung der Viertklässler*innen an unserer Schule. Klassenweise und sehr persönlich haben wir die Schüler*innen der drei vierten Schuljahre mit einem Beitrag aller Kolleg*innenverabschiedet. Da floss tatsächlich, trotz aller Freude auf die Sommerferien, das ein oder andere Tränchen.

Wir wünschen den Viertklässler*innen alles Gute für ihre Zukunft!

Grundschüler programmieren Mini- Roboter

Der Ozobot ist ein kleiner Roboter mit eingebautem Akku, zwei Rädern und fünf Farb- Sensoren auf der Unterseite. Der Roboter lässt sich ganz ohne Computer über Abfolgen von Farben auf Papier  programmieren. Mit dem schwarzen Stift wird eine Linie gezeichnet, für die Anweisungen werden die Stifte in den Farben Rot, Blau und Grün verwendet. Die Codes werden aus den Kombinationen dieser Farben hergestellt. Diese werden auf Paper aufgemalt. Der Roboter folgt den Linien und reagiert auf Farbcodes mit verschiedenen Aktionen.

@Grundschule Giesenkirchen

Nach dem Einstieg auf Papier kann der Ozobot auch über eine App, der Ozoblockly- Plattform programmiert werden. Mit Drag-and-Drop  und mit Bildern werden Anweisungen erstellt, die dann auf den Ozobot kabellos übertragen werden. Da die Codierung und die entsprechende Reaktion sofort sichtbar ist, ist dieser Zugang zur Programmierung für Kinder besonders geeignet.

Spielerisch ermöglicht der Ozobot einen Einstieg in die Welt des Programmierens und fördert Kompetenzen in den Bereichen Medien, Informatik, Natur und Technik sowie überfachlichen Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Sozialkompetenz .

Infos von Katja Möhring: https//padlet.com/kmoehring66/Ozobot

Zunächst war es die Aufgabe der Kinder verschiedene Farbcodes in einen gezeichneten Parcours zu integrieren. Danach konnten sie auf einem Blatt Papier frei Strecken für den Roboter aufzeichnen und diese testen. Zielstrebig fährt der kleine Roboter über das Linien- Labyrinth und wird dabei, je nach Codierung, mal langsamer oder schneller, macht einen U- Turn, biegt an den Kreuzungen in die richtige Richtung ab, fährt Zickzack oder ändert seine Farbe. Dabei verwenden die Kinder Fachbegriffe wie Kalibrierung und Farbcodes.

@Grundschule Giesenkirchen
@Grundschule Giesenkirchen

 

 

 

Alle Kinder hatten viel Spaß und waren konzentriert bei der Sache!